Telefon: 035179593513

Microsoft Office Performance

 

Mit der Zeit oder nach der Installation von neuen Programmen merkt man, dass ein Office Produkt langsamer geworden ist.  Es kann auch sein das ein Office Produkt sich merkwürdig verhält, z.B. bei Word nach jedem getippten Buchstaben eine Sanduhr folgt.

 

Woran liegt das?

 

Wie in meinem Blog bereits behandelt gibt es Addin, Common Addins,  VBA Makros um die Funktionalität eines Offices Produkts oder eines Dokuments zu erweitern / automatisieren.

 

Jetzt stellen wir uns vor das alle diese Erweiterungen in dem Office Produkt die selben Objekte und Events verwenden.

 

Daraus resultiert z.B. das  ein Change Event beim Tippen eines Textes Alle die auf Veränderungen reagieren wollen benachrichtigt, so dass Alle nacheinander oder manchmal sogar überschneidend abarbeiten.

 

Mögliche Resultate:

 

Es erscheint eine Sand Uhr nach jeder Eingabe oder aber es dauert ewig bis wieder etwas „passiert“.

Im schlimmsten Fall stürzt das Office Produkt einfach ab und das Dokument was man bearbeitet hat ist entweder ganz weg (nicht gespeichert) oder zumindest kaputt.

 

Lösungsansätze:

 

– Addins und Common Addins nacheinander deaktivieren

– Templates (aus dem entstehen alle neuen Dokumente) des Office Produkts auf dessen Größe (Idealfall unter 1 MB) prüfen Bsp. Windows 7 unter:

 

%userprofile%AppDataRoamingMicrosoftTemplatesNormal.dot

 

– wenn die Größe der Templates durch Autotexte im Word oder Makros sowie durch die hauseigenen Automatismen des jeweiligen Offices Produkts explodiert sind, kann man diese Template Dateien zum Test einfach umbenennen, so dass beim nächsten Start des Programms eine neue leichte Template Datei erzeugt wird

– die Größe und der Zustand der Template Datei kann unter Umständen auch zu Abstürzen und Fehlverhalten führen

 

MICROSOFT OFFICE ADDIN TYPEN

 

Unterschiede

 

Office Addins:

– sind in VBA geschrieben und lassen sich nur mit dem VBA Editor bearbeiten

– sind objektbasiert d.h. es können nur “vorhandene” Objekte benutzt werden z.B. Excel Workbook, daher einfach zu erlernen

– werden über das jeweilige Office Produkt direkt geladen (z.B. Addins Ordner)

Office Common Addins:

– sind kompilierter Bytecode und lassen sich nur im Source Code (der meist nicht mit ausgeliefert wird) bearbeiten

– können in allen Hochsprachen geschrieben sein (z.B. VB .Net, C usw.)

– können somit objektorientiert programmiert werden

– werden meist über die Registry geladen

Gemeinsamkeiten

 

– tauchen im Falle einer automatischen Deaktivierung unter ? >> Info >> Deaktivierte Elemente auf

– automatisieren das jeweilige Office Produkt bzw. erweitern dessen Funktionsumfang